Traditionell fand am letzten Schultag vor den Faschingsferien wieder ein Schülerfasching statt. Schon zu Schulbeginn sah man Prinzessinnen, Feen, Cowboymädchen, Indianer, Fußballer, Hexen und andere fantasievoll verkleidete Kinder in den Klassenräumen herumspringen.

Während der 1. Pause schlüpften auch die Lehrkräfte und Hausmeister Clemens Kaufmann in ihre Faschingskostüme. Rektorin Annegret Hümmrich begrüßte in der bunt dekorierten Pausenhalle auch die anwesenden Elternbeiräte, die die Schüler und Lehrer mit einer süßen Überraschung verwöhnt hatten, und bedankte sich hierfür ganz herzlich. Begleitet von der Flötengruppeunter unter der Leitung von Irene Hartmann sangen alle zum Auftakt das Lied „Maskenball“. Anschließend führten die Viertklässler das lustige Gedicht „Schneemannslos“ auf. Mit Witzen und Scherzfragen unterhielten die Kinder der Klasse 2a ihre Mitschüler. Die Mädchen der 4. Klasse zeigten einen rasanten Tanz zur Musik „Cotton Eye Joe“, der alle Anwesenden zum kräftigen Mitklatschen animierte. Anschließend tanzten alle ausgelassen zu den vielen Faschingssongs. Großen Spaß hatte jeder an der bunten Polonaise, die sich durch das ganze Schulhaus zog. Mit dem Lied „Ferien, Ferien, Ferien, Ferien sind da, und wir wollen Fasching feiern, rufen laut Hurra!“ endete der kleine Schülerfasching und alle begaben sich wieder in ihre Klassenzimmer.

 

 

IMG_6452-neu
IMG_6455-neu
IMG_6457-neu
IMG_6461-neu
IMG_6463-neu
IMG_6467-neu
IMG_6473-neu
IMG_6475-neu
IMG_6478-neu
IMG_6481-neu
IMG_6486-neu
IMG_6495-neu
IMG_6502-neu
IMG_6510-neu
IMG_6512-neu
IMG_6513-neu
IMG_6514-neu
IMG_6518-neu
IMG_6521-neu
IMG_6525-neu
IMG_6526-neu
01/21 
start stop bwd fwd

In diesem Jahr war die Grundschule Rodachtal an der Reihe und konnte den Hauptteil des Reinerlöses vom Unterrodacher Weihnachtsmarkt in Empfang nehmen. Rektorin Annegret Hümmrich und stellvertretende Schulleiterin Karin Hader bedankten sich ganz herzlich für die stolze Summe von 4094,84 €.

Hiervon können Schränke zur Aufbewahrung der Pausenspielgeräte, Bücher würde Schülerbücherei und Material für die Tontechnik gekauft werden. Auch das Team der Mittagsbetreuung profitiert vom Geldsegen und kann für 500 € Sonderwünsche für die Kinder erfüllen.

 

 

Im Januar 2018 bereiteten die beiden zweiten Klassen das gesunde Pausenfrühstück für die ganze Schule vor. Unterstützt wurden sie dabei von einigen Eltern und Großeltern. Im Vorfeld hatten die beiden Klassenleiterinnen Annegret Hümmrich und Anne Meyer bereits mit ihren Klassen im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Gesunde Ernährung“ viele Ideen entwickelt, um ein abwechslungsreiches und dekoratives Pausenbuffet zuzubereiten. Mit großer Begeisterung wurden zum Beispiel Palmen aus Bananenhälften und Kiwis gestaltet oder Gurkenautos mit Karottenscheiben als Räder. Viel Spaß hatten die Schüler auch beim Anfertigen von lustigen Brotgesichtern und konnten hierbei ihre Fantasie unter Beweis stellen. Etwas ganz Neues war auch die Zubereitung von Kräuterpfannkuchen, Rührei mit dünnen Speckstreifen und gefüllten Blätterteigschnecken. Pünktlich zum Pausengong war alles fertig und alle Schüler stürzten sich mit Begeisterung auf das Buffet.

                   

    

 

                            

 

 

 

Die Grundschule Rodachtal legt verstärkt Wert auf gesunde Ernährung und Bewegung im Schulalltag

Direkt nach den Weihnachtsferien trafen sich diesbezüglich Lehrkräfte, Elternvertreter und das Personal der Mittagsbetreuung zu einer gemeinsamen Besprechung am Nachmittag. Die Schule nimmt nämlich am dreijährigen Programm der DAK „fit4future“ teil. Mit mehr Bewegung, einem gesunden Frühstück daheim und in der Schule sowie Entspannungsübungen zur Stressbewältigung wollen wir erreichen, die Lebensgewohnheiten unserer Schulkinder so positiv zu beeinflussen, dass sie besser und konzentrierter lernen können. Mit neuen Pausenspielgeräten im Wert von weit über 1000 € und einer gezielten Fortbildung für Lehrkräfte trägt die DAK zur erfolgreichen Umsetzung ihres Programms teil.

Bei der Suche  nach entsprechenden Umsetzungsmöglichkeiten wurden  verschiedene Ideen entwickelt.

In Bezug auf ein gesundes Frühstück geht unsere Grundschule neue Wege im Sinne des neuen LehrplanPlus. Immer wieder kommen Schüler am Morgen in die Schule, ohne daheim richtig gefrühstückt zu haben. Oftmals haben sie zu Hause noch keine Lust oder keinen Hunger dazu. Um genügend Energie und Ausdauer für den Schulalltag zu haben, ist jedoch gerade das Frühstück besonders wichtig. Deshalb haben ab sofort die Schüler vor Unterrichtsbeginn die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Frühstück im Sitzkreis im Klassenzimmer. Mit großer Freude und Begeisterung nehmen die Kinder das neue Angebot an. Sie essen und trinken gemeinsam, tauschen ihre Erlebnisse aus und schauen auch in die Brotbox der Mitschüler. Ungezwungen wird dabei auch darüber geredet, was dem einzelnen Kind besonders schmeckt oder welche Box besonders appetitlich gefüllt ist. Langfristiges Ziel dieser Aktion ist es zu erreichen, dass möglichst viele Schüler in ihrer Brotbox auch gesunde Nahrungsmittel dabei haben, die für viel Energie im Schulalltag sorgen. Zudem gibt es ab sofort einen zuckerfreier Tag in der Woche, auch im Pausenverkauf. Zucker gibt den Kindern zwar auch Energie, aber nur für sehr kurze Zeit. Am zuckerfreien Tag sollen Eltern und Schüler deshalb mal gemeinsam besonders auf eine gesunde Pausenverpflegung achten. Durch diese Aktionen werden auch die Ziele des neuen LehrplanPlus in Bezug auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung in allen Klassen sinnvoll umgesetzt.

     

Für Bewegung während des Unterrichts, bei der Hausaufgaben- und Mittagsbetreuung sowie während der Schulpausen auf dem Pausenhof gab es schon immer viele Angebote. Nach den Faschingsferien haben die Kinder aber auch in den Regenpausen zum Beispiel die Möglichkeit, sich in der Pausenhalle mit geeigneten Spielgeräten zu beschäftigen, im Mehrzweckraum zur Musik zu tanzen oder im Klassenzimmer Gesellschaftsspiele zu machen.

In Kooperation mit den Eltern sollen in den einzelnen Klassen auch mal gemeinsame Aktionen stattfinden (z. B. gemeinsame Familienwanderung, Fahrradausflug, Schwimmbadbesuch). Angedacht wurde auch die Einladung von Trainern in den Sportunterricht.

Ab dem Frühjahr werden die ortsansässigen Kinder aufgefordert, in Gruppen gemeinsam zur Schule zu laufen oder mit dem Fahrrad dorthin zu fahren. Unser Motto hierfür heißt: „Unsere Schule setzt sich in Bewegung“.

 

Nach den Weihnachtsferien durften Paul Wich und Paul Wunder gemeinsam mit unserem Hausmeister Clemens Kaufmann im Beisein der aller Schüler und Lehrkräfte die neue Umweltfahne hissen. Mit den beiden Themen „Global denken – global handeln“ und „Wir leben und ernähren uns gesund“ hatte sich die Schule bereits zum sechsten Mal erfolgreich um die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ beworben.

Bei der Auswahl der verschiedenen Aktionen und Projekte zu den Themen konnten auch die Schülerräte ihre Ideen mit einbringen, die zuvor in den einzelnen Klassen entwickelt worden waren.

Für das laufende Schuljahr werden wir uns wiederum um die Auszeichnung bewerben und zwar mit den Themen „Wir machen uns fit für die Zukunft“ und „Mobilität“.

      

 

Grundschule Rodachtal in Marktrodach - Hirtenwiesen 8- 96364 Marktrodach- Tel: 09261/964380- Fax:09261/964389- Impressum - Datenschutz