Nach 37 Jahren Schuldienst, davon 20 Jahre an der Teilhauptschule bzw. Grundschule Rodachtal, wurde Fachoberlehrerin Anita Mairoser am letzten Schultag vor den Sommerferien in den Vorruhestand verabschiedet. Hierzu hatte sich die ganze Schulfamilie in der Rodachtalhalle versammelt. Mit dem Lied „Herzlich willkommen ihr lieben Leut, wir nehmen Abschied, auf Wiedersehen!“ stimmten die Flötengruppe und die Sänger der Schule alle Anwesenden auf die Abschiedsfeier ein.

Anschließend begrüßte Rektorin Annegret Hümmrich vor allem die Familie Mairoser ganz herzlich, des Weiteren den 3. Bürgermeister Thomas Hümmrich, Herrn Pfarrer Krauter sowie die Elternbeiratsvorsitzende Susann Bergmann und ihre Stellvertreterin Sabine Fischer. Ihr weiterer Gruß galt dem anwesenden Personal und den Lehrkräften und Schülern der Schule. In ihrer Ansprache ging sie auf das Wirken der engagierten und beliebten Fachlehrerin ein, die als „Chefin des Werkraums“ stets ideenreich die Ziele der verschiedenen Lehrpläne umgesetzt hat. Durch die aktive Auseinandersetzung der Schüler mit den unterschiedlichsten Materialien und Werkzeugen wurden nicht nur ihre praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert, die Feinmotorik verbessert und die individuelle Kreativität entfaltet. Es entstanden vor allem wunderschöne Bastelarbeiten und Werkstücke, die die Schüler voller Stolz mit nach Hause nahmen oder die bei Ausstellungen beim Kinder- und Wiesenfest im Werkraum zu bewundern waren. In Gedichtform bedankten sich die beiden Schülersprecher Leon Schmidt und Anna Pfadenhauer bei der Werklehrerin. Die Schülerräte der Grundschule hatten Werkstücke des vergangenen Schuljahres mitgebracht, die sie zur Erinnerung hochhoben. Dann zeigte die Rektorin weitere Berufsrichtungen von Frau Mairoser auf. Sie war unter anderem Dekorateurin bei der Ausgestaltung der Fenster der Schule, Sanitäterin bei kleinen Verletzungen, Seelsorgerin bei Unzufriedenheit eines Kindes mit seiner Arbeit und Philosophin beim Aufhängen besinnlicher Sprüche in der Adventszeit.

Für ihren neuen Lebensabschnitt wünschte Annegret Hümmrich im Namen der Schulfamilie der scheidenden Fachoberlehrerin vor allem Gesundheit und viel Freude bei allen zukünftigen Aktivitäten und überreichte ihr im Namen der Regierung von Oberfranken die Entlassungsurkunde in den Vorruhestand.

Mit kleinen Sketchen und Musikeinlagen gingen dann die Viertklässler auf das besondere Hobby von Frau Mairoser ein, ihre Vorliebe für die Basketballmannschaft „Brose Baskets“. Schmunzelnde Gesichter und so manche Lachsalve bei der Familie zeigten, wie gut die Schüler Anita Mairoser und ihren Ehemann Franz darstellen konnten bei der Fahrt zu einem Spiel, bei den Reaktionen nach einer Niederlage der Mannschaft oder nach einem Sieg. Tosender Applaus war der verdiente Lohn für die grandiose, witzige Aufführung der Kinder. Auch der Elternbeirat, das Personal und der 3. Bürgermeister Thomas Hümmrich bedankten sich in sehr persönlichen Worten bei der Werklehrerin für ihr pädagogisches Geschick und Einfühlungsvermögen, für die Arbeit mit den Kindern und die gelungenen Werkstücke und für die stets der Jahreszeit entsprechende Ausgestaltung der Schule. Mit Liedern und Geschenken nahmen die Lehrkräfte und das Personal Abschied. Anschließend sangen alle Schüler und Lehrer gemeinsam „Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät“ und wünschten mit dem umgetexteten Lied nochmals alles Gute für den Ruhestand. Das letzte Wort hatte dann Frau Mairoser selbst. Sie betonte, sie habe sich immer sehr wohl gefühlt an der Schule, ihre Arbeit geliebt und gerne mit den Kindern gearbeitet. Vor allem das kollegiale Miteinander, die Aufrichtigkeit unter den Lehrkräften, die gemeinsamen Gespräche in der Pause und die Hilfsbereitschaft habe sie immer zu schätzen gewusst. „Ich werde die Schule vermissen“, sagte sie, „aber ich werde euch immer mal besuchen kommen.“ Dann hatte sie noch eine große Überraschung parat. Zum Abschied überreichte sie Rektorin Annegret Hümmrich eine selbst getöpferte Stele für den Eingangsbereich der Schule.

 

Weitere Fotos sehen Sie in der Fotogalerie!

 

Grundschule Rodachtal in Marktrodach - Hirtenwiesen 8- 96364 Marktrodach- Tel: 09261/964380- Fax:09261/964389- Impressum - Datenschutz