Adventszeit an unserer Schule

Jeden Montag treffen sich Schüler und Lehrer um 8 Uhr in der vorweihnachtlich geschmückten Pausenhalle, in der vor allem der große Weihnachtsbaum mit den vielen Kerzen und dem schönen Schmuck ein echter "Hingucker" ist.

Zu dem Lied "Wir sagen euch an den lieben Advent", begleitet von der Flötenguppe, zündete am ersten Adventsmontag Rektorin Annegret Hümmrich die erste Kerze des großen Adventskranzes an. Anschließend führten die Kinder der Klassen 1a und 1b das kleine Theaterstück "Der Schneemann sucht Gesellschaft" auf. Da der Schneemann jedoch keinen Spielkamerad oder Freund fand, bauten ihm die Kinder kurzerhand eine Schneefrau, mit der er vergnüglich durch den Schnee stapfte.

 

Zum 2. Advent war die Klasse 2 an der Reihe, um Mitschülern und Lehrern eine vorweihnachtliche Freude zu bereiten. Nach dem Anzünden der zweiten Kerze sangen und spielten sie das Theaterstück vom Bäumchen "Großgenug".  Es war das allerkleinste Bäumchen im Tannenwald, das erst beweisen musste, dass es groß genug ist, um ein Weihnachtsbaum zu werden. Dieser Beweis glückte, denn kein Waldtier, selbst der Hirsch, schaffte es nicht, über das Bäumchen zu springen. Und tatsächlich kam Knecht Ruprecht und suchte sich unter allen Tannen im Wald das kleine Bäumchen "Großgenug" als Weihnachtsbaum aus.

 

 

Zum 3. Advent hatten die Drittklässler das Stück "Die Weihnachtswerkstatt" vorbereitet. Der Weihnachtsmann, die Engel und die Weihnachtswichtel wunderten sich sehr, als sie die Briefe der Kinder an das Christkind lasen. Nur kostspielige Wünsche standen darauf. Als sie dann aber einen bescheidenen Kinderwunsch, nämlich nach einem geschmückten Christbaum in einem Brief entdeckten, machten sie sich voller Tatendrang gleich an die Arbeit. Anschließend zogen sie ihre Kostüme aus, tanzten ausgelassen um den geschmückten Baum zu dem Lied "Tanzalarm am Tannenbaum".

 

Am 4. Adventsmontag begeisterten die Kinder der Klasse 4a und 4b Mitschüler und Lehrer mit dem Standup-Theater "Weihnachtsmann und Sohnemann". Sie gaben darin einen Einblick, was dem Weihnachtsmann so alles passieren kann, wenn er jedes Jahr seine Geschenke verteilt. In diesem Jahr wollte ihm unbedingt sein Sohnemann helfen. Zunächst sträubte sich der Weihnachtsmann vehement gegen diese Idee, aber nach einer Verletzung durfte sein Junior dann doch mitmachen. Allerdings stahlen Verbrecher die Weihnachtssäcke. Sie freuten sich jedoch zu früh, denn vorausschauend hatte der Weihnachtsmann die Geschenke darin durch Plastikmüll ersetzt. Am Ende wurden die Diebe geschnappt und alle feierten die Freundschaft mit dem Abschlusslied "Mein Herz, das feiert jetzt ein Fest".

 

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie!

 

Grundschule Rodachtal in Marktrodach - Hirtenwiesen 8- 96364 Marktrodach- Tel: 09261/964380- Fax:09261/964389- Impressum - Datenschutz